Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dienen zum einen dem Schutz des Kunden, zum anderen muss sich die Bavaria-Apotheke als Verkäuferin vor Kunden schützen, die versuchen, durchaus sinnvolle Verbraucherschutzrechte zur Durchsetzung vermeintlicher Ansprüche zu missbrauchen. Die Bavaria-Apotheke legt großen Wert auf eine zügige, korrekte und transparente Abwicklung der Geschäfte bei fairen Preisen. Fast alle Vorgänge werden problemlos bearbeitet. Der folgende Text beschreibt in juristischer Sprache die Rechte unserer Kunden und unsere Bedingungen für die Auftragsabwicklung.

 

Vorbemerkung

Der Verkauf und die Lieferung durch die Bavaria-Apotheke Passau, erfolgen ausschließlich auf Grund der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese werden vom Kunden mit der Bestellung anerkannt. Von diesen Bedingungen abweichende Bestimmungen erkennt die Bavaria- Apotheke nicht an, es sei denn, sie werden schriftlich bestätigt. Vorsorglich wird abweichenden Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen des Bestellers, die uns nach Bestelleingang z.B. in der Form einer Bestätigung zugehen, widersprochen.

I. Vertragsabschluss

  1. Die Angaben der Bavaria-Apotheke zu Waren und Preisen im Rahmen des Bestellvorgangs sind unverbindlich und frei bleibend. Abbildungen, Maße und Gewichte und sonstige Daten sind nur verbindlich, wenn dies ausdrücklich schriftlich bestätigt wird. Angebote, Preislisten, Prospekte, Bestelleingangsanzeigen usw. zählen nicht als ausdrückliche, schriftliche Bestätigung.
  2. Die Bavaria-Apotheke nimmt die Bestellung des Kunden durch schriftliche oder fernschriftliche Bestätigung spätestens jedoch mit der Auslieferung der Ware an. Die bloße Anzeige des Bestelleingangs bzw. der Bearbeitung des Vorgangs beinhaltet keine Annahmeerklärung. Die Bavaria-Apotheke muss sich das Recht vorbehalten, Bestellungen zu kürzen, wenn die Belieferung unmöglich wird (Produkt wurde beispielsweise aus dem Handel genommen oder geändert).
    Die Bavaria-Apotheke nimmt Bestellungen zu den genau angegebenen Versandkonditionen nur von Kunden an, deren Wohnsitz, oder, soweit es sich um Firmen handelt, deren Sitz sich in der Bundesrepublik Deutschland oder in Österreich befindet. Bestellungen aus der EU oder dem Nicht- EUAusland müssen wir leider unter den Vorbehalt der Porto- und ggf. Zollkosten stellen.
  3. Für Lieferungen in das Ausland gilt generell, dass sich die Bavaria-Apotheke ein Rücktrittsrecht vorbehalten muss. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Herstellerfirma einen Generalimporteur im Zielland hat und uns deshalb die notwendigen Unterlagen für den Export nicht zur Verfügung stellt. Der Besteller aus dem Ausland hat aus diesem Grunde das unwiderrufliche Recht, nach Abstimmung über die Portokosten und ggf. Zollgebühren vom Vertrag ohne weitere Verpflichtungen zurückzutreten.
  4. Der Kunde prüft die Bestelleingangsanzeige der Bavaria-Apotheke auf offensichtliche und Rechenfehler, sowie auf Abweichungen zwischen den Angaben im Internet, Bestelleingangsanzeige und Lieferung. Abweichungen teilt er unverzüglich mit.
  5. Die Bavaria-Apotheke ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn durch Lieferanten die Unmöglichkeit der Lieferung verursacht wird. In diesem Fall wird ein ggf. entrichteter Kaufpreis sofort zurückerstattet.
  6. Entsprechend den gesetzlichen Regelungen hat der Kunde hat das Recht, jede Bestellung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Der Widerruf wird wirksam, wenn der Kunde bereits gelieferte Waren unbenutzt, originalverpackt und in ordnungsgemäßer Weise zurücksendet, weitergehend reicht es aus, wenn der Kunde innerhalb von 14 Tagen die Ausübung seines Widerrufsrechtes schriftlich anzeigt. Die Kosten für die Rücksendung trägt die Bavaria-Apotheke, wenn der Warenwert über 40,00 Euro liegt. Liegt der Warenwert unter 40,00 Euro trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung gem. den gesetzl. Bestimmungen. Die Bavaria-Apotheke hat das Recht, bei Ingebrauchnahme von gelieferten Produkten eine Wertminderung einzubehalten. Diese Wertminderung kann bis zum vollen Kaufpreis gehen und richtet sich nach der Wiederverkaufbarkeit der Ware.
    Der Kunde kann die Inanspruchnahme auf Zahlung eines Wertersatzes vermeiden, indem er die bestellten Waren nicht wie ein Eigentümer in Besitz nimmt, sondern die Ware so behandelt, wie er es als Interessent in einer Apotheke vor Ort sich zeigen und erklären lässt.
    Das Widerrufsrecht gilt nicht für speziell durch die Bavaria-Apotheke oder durch Dritte nach Kundenpezifikation angefertigte Waren. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
  7. Die Bavaria-Apotheke unterwirft sich aufgrund ihres öffentlichen Angebotes im Internet nicht einem wie auch immer gearteten Kontrahierungszwang. Sie behält sich vielmehr das sog. "virtuelle Hausrecht" vor. In begründeten Fällen übt die Bavaria-Apotheke das virtuelle Hausrecht aus, indem sie Bestellungen von Kunden, mit denen sie schlechte Erfahrungen gemacht hat, ohne weitere Diskussion storniert.

II. Lieferung

  1. Leistungsort ist Passau. Die Bavaria-Apotheke liefert auf Verlangen des Kunden nach dessen Wahl und auf dessen Gefahr an alle Postanschriften in der Bundesrepublik Deutschland. Sofern in der Bestellung ausdrücklich nichts Abweichendes angegeben wird (Selbstabholer), ist vom Kunden eine Lieferung an seinen Wohnsitz bzw. seinen Firmensitz gewünscht.
  2. Die Kosten für Transport bzw. Fracht trägt grundsätzlich der Kunde. Die Versandkosten richten sich nach dem Gewicht und dem Wert der Bestellung. Die Höhe dieser Kosten wird dem Kunden noch vor Abschluss des Bestellvorgangs zur Bestätigung angezeigt.
  3. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass bei Lieferungen in das Ausland - sofern diese vorgenommen werden - der Kunde in jedem Fall die zusätzlich entstehenden Versandkosten, sowie ggf. Steuern und Zölle übernimmt.
  4. Sofern schriftlich keine andere Vereinbarung getroffen wurde, ist die Bavaria-Apotheke zu Teillieferungen berechtigt.
  5. Aus Sicherheitsgründen versenden wir keine kühlkettenpflichtigen Produkte, keine Insuline und keine Arzneimittel, die der Betäubungsmittelverordnung unterliegen.
  6. Die Bavaria-Apotheke haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Lieferverzug auf einer von ihr zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht. Sofern der Lieferverzug nicht auf einer von ihr zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht, ist ihre Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
  7. Portofreie Rücksendungen sind nur nach vorheriger Rücksprache mit der Bavaria-Apotheke möglich. Unfreie Rücksendungen, ohne vorherige Rücksprache werden nicht angenommen. Sofern keine anderslautende schriftliche Vereinbarung getroffen wurde, können die Kosten der Rücksendung von der Bavaria-Apotheke nur übernommen werden, wenn die Rücksendung in der von ihr vorgesehenen Art und Weise erfolgt. Die Modalitäten für die Rücksendung sind im Warenbegleitschreiben festgelegt. Fehlen diese Angaben, verpflichtet sich der Kunde, mit der Bavaria-Apotheke das Verfahren für die Rücksendung mündlich, schriftlich oder per E-Mail abzustimmen. Apothekenpflichtige Produkte sind verderbliche Ware im Sinne von §312 d Abs.4 Nr.1 BGB und sind daher von einer Rücksendung ausgeschlossen. Transportschäden sind unverzüglich, spätestens jedoch drei Werktage nach Erhalt der Ware beim Logistikpartner anzuzeigen.

III. Zahlungsbedingungen und Aufrechnung

  1. Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum der Bavaria-Apotheke.
  2. Mit dem Versand der Ware wird der Kaufpreis fällig. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus der Kaufsumme und den Versandkosten. Ist eine Lieferung per Nachnahme vereinbart, sind die zusätzlichen Kosten für den Nachnahmeservice ebenfalls vom Kunden zu tragen. Die Versand- und Nachnahmekosten sind tabellarisch in einem eigenen Dokument aufgelistet, das auf jeder Seite des online-shops verlinkt ist.
  3. Die Bavaria-Apotheke kann nur die im Rahmen des Bestellvorgangs angebotenen Zahlungsweisen akzeptieren, d. h. die Zahlung per Einzugsermächtigung, Vorkasse oder Nachnahme. Abweichende Zahlungsweisen bedürfen der schriftlichen Abstimmung und schriftlichen Bestätigung durch die Bavaria-Apotheke.
  4. Die Bavaria-Apotheke behält sich das Recht vor, vom Kunden gewünschte Zahlungsweisen ohne Angabe von Gründen zu ändern. Dem Kunden steht es in diesem Fall frei, vom Auftrag ohne weitere Verpflichtungen zurückzutreten.
  5. Bei Zahlung per Einzugsermächtigung wird der Rechnungsbetrag bei Versand vom Bankkonto des Kunden abgebucht. Beim Kauf per Nachnahme ist der Rechnungsbetrag an den Überbringer sofort in bar zu entrichten. Zahlt der Kunde per Vorkasse, so ist es der Bavaria-Apotheke im Rahmen der betrieblichen Erfordernisse gestattet die Ware auch vor Eingang der Überweisung zu versenden. Ein derartiger vorzeitiger Versand ist keine konkludente Erklärung darüber, dass das Geld bereits eingegangen ist.
  6. Die Bavaria-Apotheke ist berechtigt, von Neu-Kunden, die per Lastschrift bezahlen möchten, eine handschriftlich unterzeichnete Einzugsermächtigung per Fax oder Brief vorab zu verlangen.
  7. Wenn der Kunde trotz Mahnung und Fristsetzung in Zahlungsverzug geraten ist, ist die Bavaria-Apotheke zur Berechnung von Verzugszinsen in Höhe von 4 Prozent über Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechtigt, soweit kein geringerer Schaden nachgewiesen wird.
  8. Das Recht zur Aufrechnung oder Minderung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden, sie unstreitig sind oder die Bavaria-Apotheke sie schriftlich anerkannt hat. Zur Zurückbehaltung ist der Kunde nur befugt, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.

IV. Gewährleistung

  1. Sofern die gelieferte Ware mangelhaft ist, ist die Bavaria-Apotheke berechtigt, innerhalb einer angemessenen Frist entweder für Ersatzlieferung oder Beseitigung der Mängel zu sorgen. Gelingt dies nicht, hat der Kunde ein Wahlrecht zwischen Rückgängigmachung des Kaufs oder Herabsetzung des Kaufpreises. Im Übrigen ist ein Umtauschrecht ausgeschlossen.
  2. Der Kunde verpflichtet sich, einen offensichtlichen Mangel der Ware unverzüglich, spätestens jedoch 2 Wochen nach Erhalt der Ware schriftlich anzuzeigen. Die Schriftform ist druch eine E-Mail gewahrt. Kulanzregelungen bei Unverträglichkeiten bleiben von dieser Bestimmung unberührt.
  3. Änderungen an der Verpackung, der Zusammensetzung, der Menge oder sonstige Änderungen seitens des Herstellers sind kein Mangel und begründen keine Gewährleistungsansprüche gegenüber der Bavaria-Apotheke.

V. Haftung

  1. Die Bavaria-Apotheke haftet bis zur Kaufsumme für schuldhafte Verletzung wesentlicher vertraglicher Pflichten. Darüber hinaus haftet die Bavaria- Apotheke nur, wenn der Schaden durch sie oder ihre Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.
  2. Für eventuelle Fehler bei Produktbeschreibungen, Abbildungen oder Deklarationen kann keine Haftung übernommen werden. Informationen und Produktangaben stammen i.d.R. vom Hersteller und dürfen nicht als Ersatz für eine persönliche und individuelle Beratung verstanden werden.
  3. Der Kunde verpflichtet sich, die von uns angebotene Ware auf seine individuellen Bedürfnisse hin zu überprüfen. Für Schäden, die aus einer falschen Anwendung entstehen, übernimmt die Bavaria-Apotheke keine Haftung.
  4. Insbesondere kann auch die Verträglichkeit eines Produktes keinesfalls garantiert werden.
  5. Sollten Probleme mit von uns gelieferten Produkten auftreten, ist unverzüglich der Hausarzt zu konsultieren, anschließend bitten wir zu Dokumentationszwecken um eine detailierte Benachrichtigung.

VI. anwendbares Recht, und Gerichtsstand

  1. Für Streitigkeiten aus dem Vertrag ist die deutschsprachige Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen maßgeblich.
  2. Für die auf diesen Internetseiten entstehenden vertraglichen Beziehungen ist nur das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UNKaufrechts anwendbar. Sollten diese Bedingungen teilweise rechtswidrig sein, bleiben die Bedingungen im Übrigen unberührt. In diesem Fall gilt die Bedingung, die dem Sinn der unwirksamen Bedingung möglichst nahe kommt.
  3. Gerichtsstand ist Passau/Niederbayern, soweit er nicht durch rechtliche Bestimmungen anders festgelegt ist.

für die Angaben gem. § 6 TDG verweisen wir auf unser Impressum

Bavaria Apotheke  >  AGB